Wir haben die DEFACTO X stiftung im Dezember 2006 gegründet, um das soziale Engagement der defacto marketing GmbH und der defacto kreativ GmbH gebündelt weiterzuentwickeln. Gleichzeitig haben wir die Voraussetzungen geschaffen, um auch Unterstützung durch Geschäftsfreunde, Partner und externe Förderer einfließen zu lassen.

Das Engagement der DEFACTO X stiftung gilt schwerpunktmäßig der Förderung schuldlos benachteiligter Kinder, wobei wir einen gesunden Mix aus regionalen und weltweiten Hilfsprojekten sowie aus kleineren und größeren Projekten anstreben. Mit der Gestaltung als Stiftung verfolgen wir folgende Ziele:

  • Bündelung der gemeinsamen sozialen und wirtschaftlichen Kraft, geschlossener Auftritt (im sozialen Bereich gibt es keine unterschiedlichen Kernkompetenzen der einzelnen Unternehmen!)
  • Schaffung eines Spendentopfes, aus dem gemeinsam auch größere Projekte finanziert werden können
  • freiwillige Verpflichtung der teilnehmenden Firmen, jährlich einen bestimmten Prozentsatz des Ertrages an die DEFACTO X stiftung abzuführen - geht es uns wirtschaftlich gut, dann profitieren auch die von der Stiftung geförderten Projekte und Menschen; geht es uns nicht so gut, haben wir uns nicht mit einer fixen Spendenverpflichtung belastet
  • Verwaltung durch einen Treuhänder, intensive Kontrolle durch eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und das Finanzamt; dadurch große Transparenz und die Gewissheit, dass jeder Cent bestimmungsgemäß verwendet wird
  • bessere Trennung zwischen den teilweise gegensätzlichen Zielen "soziales Engagement" und "natürliches Gewinnstreben der Unternehmen"
  • Instrument für das Liquiditätsmanagement der sozialen Projekte: die Firmen spenden am Jahresende bereits erwirtschaftetes Geld, die Stiftung verwendet im Folgejahr ein schon eingezahltes Vermögen
  • Möglichkeit, auch externe Spendengelder (z.B. von Kunden und Lieferanten) entgegenzunehmen, um das Potenzial der DEFACTO X stiftung zu erhöhen